Barrierenwärterin

Die Barrierenwärterin trug eine grosse Verantwortung: Sie musste den Bahnübergang rechtzeitig schliessen und nach Durchfahrt des Zuges wieder für den Strassenverkehr freigeben. In der Bahn-Hierarchie galt diese Tätigkeit jedoch als minderwertig und wurde deshalb häufig von Hausfrauen im Nebenjob ausgeübt. Der Ersatz vieler Bahnübergänge durch Über- oder Unterführungen und die Automatisierung der verbliebenen Bahnschranken liessen diesen Beruf in den 1990er-Jahren aussterben.
(Bild: Archiv Verkehrshaus)

Mobile

Nimm dein Smartphone mit ins Verkehrshaus und bewerte dein Talent direkt vor Ort! Wähle den Internet-Link
www.talent-parcours.ch
und los geht’s!